Ehemalige Zuchtkatze die die Wattebällchen geprägt haben.

Holy Birmans Kali Heilige Birma Deckkater Kater Zuchtkater lilac tabby

Großer Europa Champion Holy Birmas Kali

 

Mein lieber Charly war mein erster Zuchtkater, für mich nach wie vor einer der schönsten. Er ist so ein lieber, hat immer in meinem Arm geschlafen.

 

Leider hat er markiert und daher hab ich mich als er 4 war, 2 Punkte vom Worldchampion entfernt entschlossen zu seinem Wohle kastrieren lassen. Er hatte sehr viele Showerfolge er konnte sogar einmal eine BEST OF ALL gewinnen!

 

Heute lässt er sich als glücklicher Kastrat das Leben bei einem netten liebevollen Rentnerpaar verwöhnen. Ich freue mich immer zu hören das es ihm gut geht.

 

Seine Kinder Enkel und Urenkel setzten seine Linie bei mir fort.

 

Ich kann ihm nicht genug dankbar sein für sein Erstgeborenes Kitten, meinem geliebten Amicelli.

 

Felicitas von den Wattebällchen Heilige Birma Katze blue tabby

Felicitas von den Wattebällchen

 

Feli war mein erstes Flaschenkind. 54g klein, kaum Haare, keine Chance gegen ihre 4  Geschwister so gab ich ihr alle 2-3 Std rund um die Uhr das Fläschchen da sie so einen Lebenswillen hatte war das eine Freude.

 

Inzwischen musste sie aufgrund einer Gebärmuttervereiterung kastriert werden und genießt ihren Ruhestand hier bei mir in vollen Zügen.

 

Sie war ja schon immer mein Baby aber nun ist sie noch viel anhänglicher und schläft am liebsten an mich gekuschelt.

White Treasures Loverboy Heilige Birma Zuchtkater Deckkater Red rot point

Europa Champion S*White Treasure's LoverBoy

 

Mein kleiner schwedischer Plapperer war mein dritter Kater.

Bobo ist ein Charmeur vom feinsten, ein Roter eben.

 

Erst wollte ich keinen Roten, dann hab ich mich in ihn verliebt, sein liebliches Gesicht, seine extrem blauen Augen, das ist schon ein toller Kontrast.

 

Er hatte auch  erfolgreiche Shows, einige BEST in SHOWS sowie eine BEST OF BEST, seine Karriere war nur leider durch eine Verletzung am Ohr etwas verhindert.

 

Ich hatte viele sehr schöne Kitten von ihm, sie leben auch in Zuchten in Europa und Rußland. Er brachte mir die dunklen Augen

 

Nach dem Tod meiner Oma mussten wir uns leider auch von ihm trennen da er bei ihr lebte.